METRO
Close Modulares Design
Keine Produktredundanz – ändern sich Ihre Produktionsanforderungen, so können Sie auch Ihre Fördergeräte ändern.
Close Vakuumventil mit Implosion
Garantiert Ihnen konstante und stabile Materialförderung. Reduziert Wartungskosten.
Close Vakuummodul
Fachgerechte Montage ohne Rohrbögen oder Schläuche.
Close Kein Schlauch am Deckel
Einfacher Zugang zur Reinigung.
Close Materialeinlassklappe
Optimale Förderleistung. Minimiert den Verschleiß.
Close Auslaufklappe mit Federdämpfer
Verhindert das Einklemmen vom Material sowie Vakuumverlust.
Close Edelstahl Auslaufklappe
Abriebfest.
Close Auslaufklappe mit Gegengewicht
Optischer Status des Förderzyklus und einfache Servicearbeiten.
Close Bauweise als Maschinenfördergerät
Perfekt für hygroskopische Materialien und bei Platzmangel.
Close Elektropolierter Edelstahl
Kontaminationsfrei und leicht zu reinigen.
Close Glasbehälter
Ermöglicht die visuelle Kontrolle über den Prozess.
Close Spezielle Versionen
Entwickelt für die spezifischen Herausforderungen der Förderung bestimmte Materialien.
Close Filterlos
Keine Filterreinigung an der Verarbeitungsmaschine.
Close Steuerungen
Von einfachen und kostengünstigen Lösungen bis zu modernsten Steuerungen mit offener Netzwerk-Architektur auf Ethernet-Basis.

Förderung von Granulat METRO

Die METRO M Maschinenfördergeräte und die METRO H Trichterfördergeräte fördern das Kunststoffgranulat schnell und sauber in die Einzugsöffnung oder den Trichter einer Verarbeitungsmaschine sowie den Trockentrichter oder Tagesbehälter. Das Granulat wird der Maschine bedarfsgerecht zugeführt. Dadurch werden kostspielige Produktionsunterbrechungen durch leerlaufende Verarbeitungsmaschinen und Materialverlust ausgeschlossen. Der Arbeitsplatz bleibt sauber und sicher.

Weitere Produktinformationen
Modulares Design
Vakuumventil mit Implosion
Vakuummodul
Kein Schlauch am Deckel
Materialeinlassklappe
Auslaufklappe mit Federdämpfer
Edelstahl Auslaufklappe
Auslaufklappe mit Gegengewicht
Bauweise als Maschinenfördergerät
Elektropolierter Edelstahl
Glasbehälter
Spezielle Versionen
Filterlos
Steuerungen
Modulares Design Keine Produktredundanz – ändern sich Ihre Produktionsanforderungen, so können Sie auch Ihre Fördergeräte ändern.

Alle Fördergeräte sind modular aufgebaut und ermöglichen eine optimale Auslegung an die geforderten Materialdurchsätze. Zusätzlich zu den unterschiedlichen Fördergerätevolumen bieten wir auch verschiedene Größen für Materialeinlass und Materialauslauf an. Diese können exakt an die Durchsätze und Förderdistanzen angepasst werden.

Vakuumventil mit Implosion Garantiert Ihnen konstante und stabile Materialförderung. Reduziert Wartungskosten.

Der Siebfilter wird nach jedem Förderzyklus automatisch durch Implosion gereinigt. Das garantiert eine konstante und zuverlässige Materialförderung und reduziert die Wartungskosten des Gerätes. Durch die staubdichte Ausführung des Fördergerätes bleibt die Förderleistung stabil und die Gerätumgebung frei von Staub.

Vakuummodul Fachgerechte Montage ohne Rohrbögen oder Schläuche.

Das Vakuummodul lässt sich um 360 ° drehen. Dies ermöglicht eine fachgerechte Montage ohne unnötige Rohrbögen oder Schläuche.

Kein Schlauch am Deckel Einfacher Zugang zur Reinigung.

Der Deckel des METRO HBS ist frei von Schläuchen und Ventilen. So haben Sie einen sicheren und einfachen Zugriff zum Gerät. Dadurch ergibt sich eine erhebliche Zeitersparnis bei der Reinigung.

Materialeinlassklappe Optimale Förderleistung. Minimiert den Verschleiß.

Die Materialeinlassklappe eines Fördergerätes stellt sicher, dass mehrere Fördergeräte in einem System zusammenarbeiten können. So müssen keine Absperrventile im Materialfluss an der Kupplungsstation installiert werden, die zu einer Verringerung der Förderleistung und einem erhöhten Materialabtrag führen würde.

Ein weiterer Vorteil der Einlassklappe ist, dass sie als Ablenkplatte am Materialeingang wirkt und schützt so das Filtersieb und das Gehäuse des Fördergerätes vor Verschleiß. Eine spezielle Glasversion ist für extrem abrasive Materialien erhältlich.

Auslaufklappe mit Federdämpfer Verhindert das Einklemmen vom Material sowie Vakuumverlust.

Eine Auslaufklappe mit Federdämpfer verhindert, dass die Klappe vollständig geschlossen wird, wenn sie nicht unter Vakuum steht. Wenn sich Granulatkörner vor dem Start auf der Auslaufklappe befinden, werden diese beim Start der Förderung zuerst weggesaugt. Mit steigendem Vakuum wird die Klappe gegen die Feder gedrückt und dann vollständig geschlossen.

Edelstahl Auslaufklappe Abriebfest.

Da der Materialauslauf mit einer Edelstahl-Auslaufklappe ausgestattet wird, ist er abriebfest und erfüllt alle Anforderungen für medizinische Anwendungen oder Anwendungen in der Lebensmittelverpackungsindustrie. Das schräge Design erhöht den Austrittsquerschnitt und verhindert Brückenbildung.

Auslaufklappe mit Gegengewicht Optischer Status des Förderzyklus und einfache Servicearbeiten.

Das Gegengewicht der Auslaufklappe ist auf der Außenseite montiert. Das bedeutet, dass der aktuelle Förderzyklusstatus zu jeder Zeit sichtbar ist. Servicearbeiten können einfach und schnell durchgeführt werden, da die Zugänglichkeit ausgezeichnet ist.

Bauweise als Maschinenfördergerät Perfekt für hygroskopische Materialien und bei Platzmangel.

Bei der Förderung von hygroskopischen Materialien mit kleinen Durchsätzen oder bei Platzmangel kann ein Maschinenfördergerät eingesetzt werden. Das Auslaufmodul des Gerätes hat keine Auslaufklappe und wird direkt auf die Einzugsöffnung der Verarbeitungsmaschine montiert.

Der Vorteil ist, dass Sie keinen Maschinentrichter benötigen und mit geringem Materialvorrat arbeiten. Dies ist besonders wichtig für die getrockneten Materialien und die Verweilzeit wird auf ein Minimum reduziert.

 

 

Elektropolierter Edelstahl Kontaminationsfrei und leicht zu reinigen.

Alle Fördergeräte sind modular aufgebaut und sind aus elektropoliertem Edelstahl gefertigt. Dies ermöglicht Ihnen eine kontaminationsfreie Bedienung und einfache Reinigung durch die hochwertige Oberflächenausführung.

Glasbehälter Ermöglicht die visuelle Kontrolle über den Prozess.

Mit der Option Glasbehälter können Sie visuell den Status des Fördergerätes auf einen Blick überprüfen und sehen, welches Material gefördert wird. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie mit wechselnden Materialien mit unterschiedlichen Schüttdichten arbeiten. Überfüllung des Fördergerätes kann leicht erkannt und die Fördermenge korrigiert werden.

Spezielle Versionen Entwickelt für die spezifischen Herausforderungen der Förderung bestimmte Materialien.

Je nach den Eigenschaften der zu befördernden Materialien (sehr staubig, Flocken oder Glasfasern) sind Module erhältlich, die speziell für die besonderen Anforderungen dieser Materialien konstruiert wurden. Zum Beispiel gibt es Mahlgut-Fördergeräte mit speziellem Reinigungs-Filter, Flake-Fördergerät mit sehr großen Materialauslaufklappen oder Fördergeräte, die mit Prallflächen verstärkt und oberflächengehärtet wurden, um Materialien, die Glas enthalten, zu fördern. 

Filterlos Keine Filterreinigung an der Verarbeitungsmaschine.

Als Option können die Fördergeräte in filterloser Version geliefert werden. Mit der IntelliFlow Förderfunktion kann die Fördergeschwindigkeit exakt auf die geförderten Materialien und deren Eigenschaften abgestimmt werden. Auf diese Weise gibt es keine Filterreinigung auf der Maschine. Der Staub wird aus dem Materialstrom entfernt und zurück zum zentralen Filter gesaugt.

Steuerungen Von einfachen und kostengünstigen Lösungen bis zu modernsten Steuerungen mit offener Netzwerk-Architektur auf Ethernet-Basis.

Für die Steuerung der Fördergeräte stehen unterschiedliche automatisierte Steuerungssysteme zur Verfügung.

SELVAC 2: bewährte Elektronik-Steuerung.

METROnet S: eine Soft-SP-Fördersteuerung für Standard-Fördersysteme.

METROnet AE und AN: das ultimative netzfähige Werkzeug für komplexe Fördersysteme entweder mit Soft-SPS oder Siemens S7 SPS mit WEBpanel und dezentralen CAN-Bus Knoten zur Anbindung von Peripherie-Ausrüstung.

Weitere Fördergeräte