CONTROLnet


CONTROLnet

CONTROLnet ist ein integriertes Steuerungskonzept zur Bedienung, Überwachung und Verwaltung aller Schritte des Rohmaterialhandlings. Es bietet Ihnen eine völlig neue Möglichkeit in der Anlagensteuerung und hilft Ihnen, die ständig steigenden Anforderungen an Produktqualität und Kosteneffizienz zu erfüllen.

Wenn Sie Steuerungen benötigen, die auf individuelle Anforderungen angepasst werden können, ist das möglich. Sowohl durch moderne Interprozess-Kommunikation und Datenmanagement auf höchster Stufe, als auch durch verständliche, einfache Bedienung und Überwachung.

Die Steuerungen LUXORnet, VOLUnet, GRAVInet und METROnet zum Trocknen, Dosieren und Mischen, Fördern und Lagern können als Einzelsteuerungen oder im Verbund als integrierte Netzwerklösung betrieben werden. Alle Steuerungen lassen sich mit dem motan WEBpanel, einem farbigen Grafikdisplay mit Touchscreen, auf unkomplizierte Art bedienen. Bei Bedarf können Sie die Steuerungen an das motan LINKnet 3.0 Leitrechnersystem anbinden.

Weitere Produktinformationen
LUXORnet
METROnet
VOLUnet MC
VOLUnet SC
GRAVInet MC
GRAVInet GC
GRAVInet SC
GRAVInet GP
GRAVInet GP light
WEBpanel
LINKnet 3.0
LUXORnet Für alle LUXOR A Trockner.

LUXORnet steuert bis zu 16 Trockentrichter und bietet eine Reihe modularer Steuerungspakete für die Förderung. Die integrierte Fördersteuerung umfasst alle Fördergeräte auf den Trichtern sowie bis zu 24 Maschinenfördergeräte, zwei Gebläsestationen sowie ein Standby-Gebläse. Weitere Standardfunktionen sind Leersaugungen mit Materialvorauswahl, Trockenluftförderung und Notkoppelung zwischen zwei Förderlinien. Leichte Bedienbarkeit und Betriebseffizienz sind hier mit wirtschaftlicher Anlagenauslastung kombiniert.

Merkmale:

  • Steuert ein Trockner, bis zu 16 Trockentrichtern und maximal 40 Fördergeräten
  • Microcontroller mit CoDeSys Technologie und CAN-Bus Technologie bzw. SPS Steuerung Siemens S7 Technologie
  • Intuitive Bedienung über lokales, farbiges Touch-Screen-Grafikdisplay oder abseitiges WEBpanel
  • Drying Organizer zur Überwachung der Materialtrocknung bietet zusätzliche Sicherheit
  • ETA plus® – Luftmengenregulierung für bedarfsgerechte Trockenluftmenge
  • Rezepturverwaltung
  • Frei programmierbare Wochenzeitschaltuhr
  • Trendgrafiken und Berichte zur Dokumentation des Prozesses
  • Wartungs- und Diagnosetools, wie z.B. Betriebsstunden- und Serviceintervallzähler, sowie Statusmeldungen
  • Optional: Taupunkt gesteuerte Regenerierung; geregelter Prozessluftrückkühler
  • Vollständig über Ethernet-Schnittstelle in das CONTROLnet System integrierbar
METROnet Für alle METRO Fördersysteme.

METROnet A und METROnet S sind vollständig in die CONTROLnet Plattform integriert und können per Ethernet-Anschluss mit anderen Steuerungen vernetzt werden.

METROnet A Merkmale:

  • Fördersteuerung zur Unterstützung sämtlicher Aspekte der Materiallogistik:
    • bis zu 99 Ein- oder Zwei-Komponenten-Fördergeräte
    • Integration von Mischweichen und Absaugkästen mit Leersaugung und Trockenluftförderung
    • Materialauswahl über einfache, manuelle Kupplungstische bis hin zu vollautomatischen METROLINK Materialverteilungssystemen
    • gemeinsame Nutzung der Kupplungsbahnhöfe durch mehrere Förderlinien
    • bis zu 8 Förderlinien (Gebläsestationen)
    • Standby-Gebläse mit vollautomatischen Umschaltventilen
    • Überwachung und Steuerung von Silos und Materialvorratsbehältern
  • Micro-Controller mit CoDeSys und CAN-Bus Technologie bzw. Siemens S7 Technologie
  • Bedienung über WEBpanel
  • Exakt auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten

METROnet S Merkmale:

  • steuert sowohl Ein- als auch Zwei-Komponenten Saugfördergeräte (max. 24 Ein Komponenten-SFG)
  • bis zu vier Absaugkästen mit Leersaugung
  • zwei Gebläsestationen
  • eingebauter Micro-Controller für Steuerung und Bedienung mit on-board Netzwerk
VOLUnet MC Für MINICOLOR V und MINIBLEND V

Die VOLUnet MC Steuerung zeichnet sich durch eine innovative, offene Netzwerk-Architektur aus. Das Touch-Screen-Farbdisplay ermöglicht eine intuitive, unkomplizierte und damit schnelle und sichere Bedienung. Es verfügt über umfassende Hilfsmittel zur Ablauf- und Prozessführung sowie zur Rezepturverwaltung, Reporting-Funktionen für die Qualitätssicherung sowie erweiterte Service-Funktionen und Prozessdatengrafiken.

Merkmale:

  • Für bis zu zwei Dosiermodule geeignet
  • Additiv-Kalibrierungs-Assistent
  • Speicherung von bis zu 50 Rezepturen
  • Report-Funktion via Ethernet
  • Standardmäßiger Netzwerkanschluss (Ethernet) für die Integration in das motan Netzwerk (CONTROLnet)
  • Mahlgut-Kompensationsfunktion
VOLUnet SC Für SPECTROCOLOR V.

VOLUnet SC steuert, verwaltet und überwacht ein SPECTROCOLOR V Gerät mit bis zu sechs Materialkomponenten. Die optional integrierte Fördersteuerung der VOLUnet SC verwaltet bis zu sieben Fördergeräte plus einem Gebläse mit Filter für das Fördersystem. Die Fördergeräte können sowohl Maschinen, andere Produktionsgeräte als auch das SPECTROCOLOR V selbst beschicken.

Merkmale:

  • Bildgeführte Bedienoberfläche auf farbigem Grafikdisplay mit Touchscreen für leichte Bedienung
  • Ethernet kompatibel, deshalb einfache Vernetzung mit allen motan CONTROLnet Steuerungen
  • Speicherung von bis zu 50 Rezepturen
  • Speicherung von Rezepturen und Dosierwechsel
  • Optional: Fördersteuerung für sieben Fördergeräte und zwei Gebläsestationen oder alternative für ein Gebläse und ein Standby-Gebläse. Weitere Optionen durch Interprozesskommunikation sind möglich.
GRAVInet MC Für MINICOLOR G.

Das GRAVInet MC Steuerungssystem zeichnet sich durch eine innovative, offene Netzwerk-Architektur aus. Das moderne Touch-Screen-Farbdisplay ermöglicht eine intuitive, unkomplizierte und damit schnelle und sichere Bedienung. Es verfügt über umfassende Hilfsmittel zur Ablauf- und Prozessführung, zur Rezepturverwaltung, Reporting-Funktionen für die Qualitätssicherung sowie erweiterte Service-Funktionen und Prozessdatengrafiken.

Merkmale:

  • Potentialfreier Alarmausgang und externer Signaleingang (Fremdkontakt) für den Dosierzyklus
  • Speicherung von bis zu 50 Rezepturen möglich
  • Ausführliche Reportfunktion via Ethernet
  • Automatische Anpassung der Masterbatch-Dosierung in Abhängigkeit des Mahlgutanteils
  • Gerät mit zwei Dosiermodulen ermöglicht fliegende Farbwechsel
GRAVInet GC Für GRAVICOLOR.

GRAVInet GC steuert, verwaltet und überwacht ein GRAVICOLOR Gerät mit bis zu sechs Materialkomponenten. Die optional integrierte Fördersteuerung des GRAVInet GC verwaltet bis zu sieben Fördergeräte plus einem Gebläse mit Filter für das Fördersystem. Die Fördergeräte können sowohl Maschinen, andere Produktionsgeräte als auch das GRAVICOLOR selbst beschicken. Dank GRAVInet ist bei kleineren Anwendungen keine gesonderte Fördersteuerung erforderlich. Durch die Vernetzung mehrerer GRAVInet Steuerungen via Ethernet können bei komlexeren Systemen die Geräte zentral verwaltet und gesteuert werden. Das bedeutet Interprozess-Kommunikation, Leistungsoptimierung und Kostensenkung.

Merkmale:

  • Intuitive Bedienung über lokales, farbiges Grafikdisplay mit Touchscreen oder WEBpanel
  • „Embedded-Micro-Controller”-Architektur zur Bedienung und Steuerung mit on-board Netzwerkanbindung
  • Vollständige Prozesskontrolle durch IntelliBlend Software – höchste Rezepturtreue durch Selbstoptimierung sowie automatische Materialkalibrierung
  • Vibrationsmanagement für den Einsatz auf z. B. schnell laufenden Spritzgießmaschinen
  • Rezepturverwaltung
  • Erweiterte Berichtsfunktionen auf lokaler Ebene und zu übergeordneten Datenverwaltungssystemen
GRAVInet SC Für SPECTROCOLOR G.

Das GRAVInet SC Steuerungssystem zeichnet sich aus durch eine innovative, offene Netzwerk-Architektur auf Ethernet-Basis. Zusätzlich bietet sie ein optimales Regelverhalten bei Sollwert-Sprüngen und Rampenfahrweise durch optimierte Reglereinstellungen und Filterfunktionen. Das moderne Touch-Screen-Farbdisplay in LCD-TFT-Ausführung ermöglicht eine intuitive, unkomplizierte und damit schnelle und sichere Bedienung.

Das SPECTROCOLOR G ist sowohl als Einzelstation für ein Mono-Extrusions-System als auch – vernetzt über das Ethernet CONTROLnet – als Teil eines Co-Extrusions-Systems zu betreiben. Selbstverständlich fügt sich das Gerät als Teil unseres systemübergreifenden „materials management“ perfekt in das weitere Produktportfolio ein, welches gesamtheitlich über eine Steuerung visualisiert und bedient werden kann.

Die GRAVInet SC verfügt über umfassende Hilfsmittel zur Ablauf- und Prozessführung sowie zur Rezepturverwaltung. Sie bietet Report-Funktionen für die Qualitätssicherung sowie erweiterte Service-Funktionen und Prozessdatengrafiken.

Merkmale:

  • Anbindung einer Extruder-/Durchsatz-Regelung im Slave-Betrieb mittels digitaler Freigabefunktion und/oder analogem Sollwert-Signal
  • Anbindung an übergeordnete Automatisierungstechnik (SCADA), z.B. Extrudersteuerungen via Ethernet oder OPC-Server
  • Prozessdaten-Diagramm (Durchsatz-Soll, Durchsatz-Ist, Stellbefehl des Dosierantriebes, Dosierfaktor und Behältergewicht-Ist) pro Dosiermodul und für die gesamte Dosierstation ermöglicht die Prozessüberwachung (Stabilitätskontrolle, Früherkennungsdiagnostik für Prozessabbruch, höhere Prozesssicherheit) in konfigurierbaren Zeitfenstern von 5 Minuten bis max. 8 Stunden
  • Installations-Assistent (Wizard) zur intuitiven Konfiguration des SPECTROCOLOR G
GRAVInet GP Für GRAVIplus und C-FLEX steuert bis zu acht Dosiermodule

Die GRAVInet GP Steuerung kann eine GRAVIPLUS Synchrondosier- und Mischstation mit bis zu acht Dosiermodulen und zugehörigen Nachfüllschiebern/Drehklappen ansteuern. Die Steuerung bietet eine benutzerfreundliche Bedienung über einen 12.1" Farbbildschirm mit TFT Touchscreen.

Die GRAVInet GP verfügt über umfassende Funktionen für Bedienung und Prozesssteuerung, Rezeptur-Management, Reports zur Qualitätssicherung sowie erweiterte Service-Funktionen und Trenddiagramme. Die angesteuerten Dosier- und Mischstationen können entweder einzeln oder im Zweierverbund auf einer Linie bedient werden. Eine Steuerung für die Bedienung mehrerer Linien ist erhältlich. Die menügeführte Steuerung ist für eine intuitive Bedienung konzipiert. Meldungen und Alarme werden im Klartext angezeigt – es existiert eine Online-Sprachumschaltung. Durch die dynamisierte, grafische Visualisierung in Echtzeit können die wichtigsten Prozessdaten überwacht und geändert werden.

Die GRAVInet GP Technologie zeichnet sich durch ihre moderne, offene Netzwerkstruktur auf Ethernet-Basis aus, welche die Vernetzung mit allen anderen motan CONTROLnet Steuerungen ermöglicht.

Merkmale:

  • Menügeführte Steuerung
  • Meldungen und Alarme im Klartext
  • Mehrstufige Passwort-Sicherung
  • Rezeptur-Management
  • Bedienung der Dosiermodule einzeln oder in Linie
  • Event- und Alarmprotokolle
  • Steuerung mehrerer Linien ist möglich
  • Grafische Visualisierung von Prozessparametern und Gerätekonfigurationen
  • Alarm-Linien-Stop-Funktion
  • Master-/Hauptkomponenten-Funktion
  • Automatische Kalibrierung
  • Speicherung von Screenshots, Alarme, Rezepturen etc. auf frei wählbares Ziel (z.B. USB-Stick)
  • Fernwartung und/oder Software-Updates über VNC Modbus-/TCP- und Profibus DP-Schnittstelle
GRAVInet GP light Für GRAVIplus und C-FLEX steuert bis zu 2 Dosiermodule.

Die GRAVInet GP light Steuerung verfügt über die gleiche Funktionalität und einen 12.1" TFT-Farbbildschirm wie die GRAVInet GP. Sie kann bis zu zwei Dosiermodule ansteuern.

Merkmale:

  • Menügeführte Steuerung
  • Meldungen und Alarme im Klartext
  • Mehrstufige Passwort-Sicherung
  • Rezeptur-Management
  • Bedienung der Dosiermodule einzeln oder in Linie
  • Event und Alarmprotokolle
  • Steuerung mehrerer Linien ist möglich
  • Grafische Visualisierung von Prozessparametern und Gerätekonfigurationen
  • Alarm-Linien-Stop-Funktion
  • Master-/Hauptkomponenten-Funktion
  • Automatische Kalibrierung
  • Speicherung von Screenshots, Alarme, Rezepturen etc. auf frei wählbares Ziel (z.B. USB-Stick)
  • Fernwartung und/oder Software-Updates über VNC Modbus-/TCP- und Profibus DP-Schnittstelle
WEBpanel Systemweite Visualisierung und Steuerung.

Mit dem WEBpanel können alle installierten CONTROLnet Steuerungen bedient werden. Die Bediengeräte können in ein motan Gerät integriert oder an jedem anderen Ort der Produktionsstätte installiert werden.
Merkmale:

  • Netzwerk basiertes, unabhängiges Bediengerät
  • Intuitive Bedienung über farbiges Grafikdisplay mit Touchscreen
  • Online-Hilfe
  • Standardisierte Navigationsstruktur
LINKnet 3.0 Anlagen und Informationssystem.

LINKnet 3.0, die grafische Bedienoberfläche zur transparenten Darstellung Ihrer motan-colortronic Anlage in SIMATIC Win CC Umgebung. LINKnet 3.0 unterstützt bei folgenden Aufgaben:

  • Bedienen
  • Überwachen
  • Protokollieren
  • Archivieren

Merkmale:

  • beliebige Anzahl von Geräten bedienbar
  • komfortable, grafische Bedienoberfläche
  • Übersicht aller wichtigen Parameter
  • verschiedene Bedienebenen
  • Überblick über alle aktuellen und archivierten Alarmmeldungen
  • Anlagenbilder – zur besseren visuellen Orientierung kann jedem Anlageneintrag ein Bild zugeordnet werden
  • Weiterverarbeitung der Daten in anderen Programmen durch Export-Schnittstelle
  • einfache Anpassung bei Erweiterung der Anlage
  • hohe Betriebssicherheit durch Plausibilitätsprüfung und Warndialog