motan mehrt Marktanteil mit Materials Management

Anfang 2012 nahm die motan-colortronic ag, Hunzenschwil, Schweiz, einen anspruchsvollen Millionen-Auftrag aus Kolumbien in die Bücher. Die IBERPLAST S.A. mit Sitz in Bogotá, hatte Anfang 2011 ein umfangreiches Modernisierungsprojekt gestartet. Der renommierte kolumbianische Verpackungs-Hersteller will seine Kunststoffverarbeitung in eine neue Fabrikationshalle verlagern. Hier sollen ab Herbst 2012 unter anderem Preforms, Verschlusskappen und Flaschenkästen in sehr hohen Stückzahlen spritzgegossen werden.

23.07.2012

Auftrags-Entwicklung

Die IBERPLAST Projektplanung sah High-end-Technologie im Bereich des Materials Management von Kunststoff-Rohstoff (PET, PP, PE) und Rezyklat vor. Alleine dafür wurde eine Investitionssumme von rund zwei Millionen EURO bereitgestellt. So trat motan-colortronic ag, im Herbst 2011 mit einem technisch wie ökonomisch überzeugendem Angebot gegen europäische und amerikanische Konkurrenz an. Der Einsatz war erfolgreich. IBERPLAST und motan-colortronic ag unterzeichneten im Februar 2012 die Verträge.

Ausschlaggebend für die Auftragsvergabe waren nachhaltige Wirtschaftlichkeit sowie eine flexible und störungsfreie Produktion, die gleichzeitig höchste Qualität und Betriebssicherheit bietet. Entscheidende Prämissen waren zudem Pünktlichkeit in der Abwicklung und Vorlage von angebotsspezifischen Projektunterlagen, intensive Beratung und technische Betreuung sowie Service vor Ort.

Ergänzend dazu überzeugte motan mit technischen Vorteilen wie zum Beispiel der Vakuumförderung des Materials. Auch fand beim Kunden Anklang, dass motan-colortronic den lokalen Produktionsanforderungen mit einer präzisen Homologierung der Technik – Silolagerung, Förderung mit zentraler Vakuumstation, Dosieren und Mischen – Rechnung trug. Schließlich galt es zu berücksichtigen, dass der Produktionsstandort Bogotá 2600 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Die dünnere Luft musste folglich bei der Auslegung der Geräte einkalkuliert werden. Beat Amrein, Regional Sales Manager South bei motan: „Für uns ist das IBERPLAST Projekt, bis zur Einweihung der neuen Produktionsstätte im Herbst 2012, eine beachtenswerte Herausforderung. Ich bin froh darüber, dass mir ein hervorragendes und kompetentes Team aus Technik, Auftragsabwicklung, Montage und Inbetriebnahme zur Seite steht.“

Technik-Übersicht

Die von IBERPLAST an motan-colortronic ag in Auftrag gegebenen Anlagen-Komponenten wurden mit der ersten Lieferung termingerecht an der neuen Produktionsstätte in Bogotá angeliefert. Nach Plan beginnt die Installation im Juni 2012. Die externe und interne Silo- und Materialfördertechnik hat – geführt von der VISUnet Zentralsteuerung– eine Reihe von Spritzgieß- und Extrusionsanlagen zu bedienen. Die zentrale Vakuumanlage ist nach neuesten Erkenntnissen der Energieeinsparung konzipiert: die jeweils produzierenden bzw. abgeschalteten Maschinen beeinflussen direkt und genau die Leistung der Vakuumanlage und damit den Stromverbrauch. Die neun GRAVICOLOR 600 R gravimetrischen Dosier- und Mischgeräte sind für zwei Komponenten (PET, PET-Regranulat) zur Herstellung von Preforms (Vorförmlingen) ausgelegt. Neun weitere GRAVICOLOR 300 Geräte sind für optionalen Einsatz – Dosieren und Mischen von PE und PE Rezyklat – verfügbar, mit untergebauten Dosiergeräten C-Flex M für Pigmentdosierung. Die zentrale Steuerungs- und Regelungsanlage überwacht alle Funktions- und Produktionsparameter. VISUnet verknüpft alle Steuerungen. Die Anlage ist über Web-Panels vernetzt.

Die motan Gruppe

Die motan Gruppe mit Sitz in Konstanz am Bodensee wurde 1947 gegründet. Als führender Anbieter für das nachhaltige Rohstoffhandling ist sie in den Bereichen Spritzguss, Blasformen, Extrusion, Compoundierung, In-Line und Chemie tätig. Zum applikationsorientierten Produktspektrum gehören innovative, modulare Systemlösungen für die Lagerung, Trocknung und Kristallisation, zum Fördern, Dosieren und Mischen von Rohstoffen für die Kunststoff herstellenden und verarbeitenden Industrie.

Die Fertigung erfolgt an verschiedenen Produktionsstandorten in Deutschland, Indien und China. Über ihre Regionenzentren motan-colortronic vertreibt motan ihre Produkte und Systemlösungen. Mit derzeit über 450 Mitarbeitern wird ein Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro erzielt. Dank ihres Netzwerks und ihrer langjährigen Erfahrung bietet motan ihren Kunden das, was diese wirklich brauchen: maßgeschneiderte Lösungen mit einem echten Mehrwert.