Fakuma 2012: SilentLine von motan-colortronic optimiert die automatische Saugförderung

Beim Fördern von Kunststoffgranulaten, wie PC oder PA, entstehen entlang von Materialleitungen erhebliche Geräuschemissionen. Diese sind nicht selten auch außerhalb von Produktionsgebäuden deutlich spürbar. Zudem verursachen die abrasiven Fördergüter Verschleiß an den Rohrleitungen und Komponenten. Herkömmliche Methoden zur Leckage-Erkennung sind aufwendig, teuer und selten zuverlässig. Mit SilentLine liefert motan eine „allround“ Lösung, mit der sich gleichzeitig mehrere Störfaktoren eliminieren lassen.

 

11.10.2012

 


Lärm reduzieren
SilentLine ist aus einer doppelwandigen Materialrohrleitung gefertigt. Das Innenrohr dient der Förderung der verschiedenen Stoffe. Durch das Außenrohr entsteht ein luftgefüllter Raum, der das Innenrohr von der Umgebung isoliert. Das dämpft den Schall und schützt die Mitarbeiter. SilentLine reduziert den Lärmpegel um mindestens 12 dB(A). Das entspricht einer Geräuschverringerung um mehr als 50 Prozent bei den oben genannten Materialien. Eine weitere Reduktion des Schallpegels von bis zu 6 dB(A) kann durch die materialschonende Förderung IntelliFlow von motan erreicht werden.

Leckagen entdecken
SilentLine bietet als einziges Produkt auf dem Markt eine Vakuum-Verlust-Erkennung innerhalb der Materialrohrleitung. Mit Hilfe eines außen angebrachten Strömungsmessers lassen sich Leckagen sofort identifizieren und die jeweiligen Rohre problemlos austauschen. Mit herkömmlichen Methoden ist eine Erkennung von Rohrleckagen nur durch aufwendiges Freilegen der Rohroberfläche oder durch visuelle Kontrolle durchzuführen. Mit SilentLine bietet motan eine Leckage-Überwachung als vorbeugende Instandhaltung an. Konsequenzen wie angesaugte Falschluft an Schadstellen, Versagen der Materialförderung oder womöglich Produktionsausfall gehören mit SilentLine der Vergangenheit an.

Wärme effizient nutzen
SilentLine wirkt wie eine Isolierschicht. Der luftgefüllte Raum der doppelwandigen Rohrleitung verringert die Wärmeabgabe an die Umgebungsluft. Das getrocknete Material kühlt bei der Förderung zwischen der Trocknungsanlage und der Verarbeitungsmaschine nicht so schnell ab. Das erspart die Zwischenschaltung eines zusätzlichen Trockners.

Höchsten Ansprüchen genügen
SilentLine ist flexibel und lässt sich mit allen gängigen Rohrleitungen von motan kombinieren. So können kritische Stellen wie z.B. Produktionshallen oder auch besonders gefährdete Rohrabschnitte mit SilentLine ausgestattet werden. SilentLine bietet den einfachsten Weg zur Steigerung der Ressourcen- und Energieeffizienz. „Wir entwickeln Lösungen stets nach den höchsten Ansprüchen unserer Kunden. Mit der Umsetzung der SilentLine haben wir diese sogar übertroffen.“ Erläutert Ulrich Eberhardt, CEO motan, Konstanz.

 

Die motan Gruppe mit Sitz in Konstanz am Bodensee wurde 1947 gegründet. Als führender Anbieter für das nachhaltige Rohstoffhandling ist sie in den Bereichen Spritzguss, Blasformen, Extrusion, Compoundierung, In-Line und Chemie tätig. Zum applikationsorientierten Produktspektrum gehören innovative, modulare Systemlösungen für die Lagerung, Trocknung und Kristallisation, zum Fördern, Dosieren und Mischen von Rohstoffen für die Kunststoff herstellenden und verarbeitenden Industrie.

Die Fertigung erfolgt an verschiedenen Produktionsstandorten in Deutschland, Indien und China. Über ihre Regionenzentren motan-colortronic vertreibt motan ihre Produkte und Systemlösungen. Mit derzeit über 450 Mitarbeitern wird ein Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro erzielt. Dank ihres Netzwerks und ihrer langjährigen Erfahrung bietet motan ihren Kunden das, was diese wirklich brauchen: maßgeschneiderte Lösungen mit einem echten Mehrwert.