CHINAPLAS 2015 – Fördersysteme im Mittelpunkt: motan-colortronic China stellt neue METRO G Fördergerätelinie vor

Im Bereich der Fördertechnik wird motan-colortronic China die neue METRO G Produktlinie auf der Import & Export Fair, Guangzhou, VR China in der Halle 5.1 am Stand D61 vorstellen.

05.03.2015

motan-colortronic China präsentiert die komplette Bandbreite an Lösungen für Anwendungen in der Kunststoff­verarbeitung. Der Fokus liegt dabei auf vier Produktbereichen. Der erste ist die Trocknung mit Druckluft- und Trockenlufttrocknern. Der zweite sind die Fördersysteme: die neuen METRO G Fördergeräte können in automatische zentrale Fördersysteme integriert werden und dadurch Kosten sparen und die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Der dritte Bereich ist das Dosieren und Mischen, z. B. mit dem neuen MINIBLEND V, der ebenfalls zum ersten Mal auf der Ausstellung zu sehen sein wird. Es handelt sich dabei um ein volumetrisches Dosier- und Mischgerät zur Dosierung von Kleinmengen mit hohen Anforderungen an die Dosierkonstanz. Steuerungssysteme zur Überwachung der Materialverarbeitung und Sicherstellung der Produktqualität bilden den vierten Bereich.
Die Ingenieure von motan-colortronic China freuen sich schon darauf, ihre Kunden aus der Industrie im Mai in Guangzhou begrüßen zu dürfen.

Die neuen METRO G Fördergeräte: Materialverluste reduzieren, Produktivität steigern
motan-colortronic China zeigt in Guangzhou seine innovative METRO G Fördergerätelinie. Die Ingenieure von motan haben im neuen METRO G die beste Technologie von colortronic und motan kombiniert und sie noch weiter verbessert. Das METRO G ist das umfangreichste und flexibelste Fördergerät auf dem Markt. Sein modulares Baukastensystem erlaubt es den Nutzern, sich das optimale Gerät für ihre ganz spezielle Anwendung zusammenzustellen. So lässt sich zum Beispiel ein Standard-Fördergerät durch ein spezielles Membran-Vakuumventil reinraumtauglich machen. Ein Entstaubungsmodul trennt Materialfeinteile direkt am Fördergerät, was insbesondere für kritische technische Kunststoffe unerlässlich ist, da hier auch nicht das kleinste Staubkorn in den Prozess gelangen darf. Ebenso kann das System mit Modulen mit tangentialem Materialeinlass ausgerüstet werden. Dadurch wird eine Zyklonwirkung erreicht, die bei der Verarbeitung jener Materialien hilfreich ist, die die Separierung von groben Staubpartikeln erfordern.

MINIBLEND V: Dosierung verbessern
Das volumetrische Dosier- und Mischgerät MINIBLEND V bietet hervorragende Mischeigenschaften und eine konstant hohe Dosiergenauigkeit. Es wird direkt auf dem Einzugsflansch der Verarbeitungsmaschine montiert und benötigt dadurch besonders wenig Platz. Die Scheibendosierung mit dem MINIBLEND V ermöglicht echte Volumendosierung und garantiert damit eine sehr hohe Dosiergenauigkeit – selbst bei sehr kleinen Dosiermengen. Drei verschiedene Scheibengrößen sowie Dosiermodule aus verschiedenen Materialien, z.B. Edelstahl oder Glas, und spezielle verschleißfeste Scheiben für harte und abrasive Materialien stehen zur Verfügung. Die Module können schnell und einfach ausgewechselt werden und erlauben so schnelle Farbänderungen. Das MINIBLEND V ist für die Dosierung von frei und normal fließendem Material und Micro-Batch ausgelegt. Das Gerät kann über die volumetrischen motan-Steuerungen VOLU MC oder VOLUnet MC (mit Ethernet-Schnittstelle) bedient werden.