PLASTPOL 2015 – ein großer Erfolg für motan-colortronic

Die motan-colortronic GmbH, Friedrichdorf, Hersteller von Systemen für das nachhaltige Rohstoffhandling in den Bereichen Spritzguss, Blasformen, Extrusion, Compoundierung und Chemie, zeigte auf der PLASTPOL in Kielce die neuesten Entwicklungen im Produkt- und Dienstleistungsprogramm.

08.06.2015

Mit einem Besucherrekord endete für motan-colortronic die diesjährige PLASTPOL, die in Kielce vom 26. bis 29. Mai stattfand. „Ohne die allgemeinen offiziellen Besucherzahlen zu kennen, können wir sagen, dass wir an unserem Stand dieses Jahr so viele Kontakte wie noch nie hatten.“ erklärt Detlev Schmidt, Sales Director bei motan-colortronic. „Wir haben unser ursprüngliches Umsatzziel für 2015 in Polen bereits jetzt erreicht und erwarten eine Verdoppelung in 2015.“ erklärt er ergänzend und untermauert damit, dass es bei den Messekontakten nicht um Höflichkeitsbesuche ging. Lokaler Vertriebspartner in Polen, ist die Firma Plastline, die mit Ihrem Netz aus Vertriebs- und Servicemitarbeitern schnelle Reaktionszeiten und kompetente Beratung sicherstellt.

Auf der PLASTPOL erfolgte die Markteinführung der METRO G Baureihe auf dem polnischen Markt. Bei METRO G wurden die besten Technologien von colortronic und motan kombiniert und um neue Features erweitert. Dank eines modularen Baukastensystems kann für jede Applikation ein optimales Fördergerät konfiguriert werden. So lässt sich etwa ein Standardgerät durch spezielle Membran-Vakuumventile zu einer Reinraumversion erweitern. Ein Entstaubungsmodul ermöglicht eine Feinst-Entstaubung am Ende des Förderprozesses zum Schutz eines nachfolgenden Verarbeitungsprozesses mit besonders hohen Anforderungen an die Beschaffenheit des Materials. Für Materialien mit einem schwierigen Abscheideverhalten stehen weiterhin Module mit einem tangentialen Materialeinlass zur Verfügung, die mit einem Zyklon-Effekt arbeiten. Mit METRO G lässt sich für jede individuelle Anforderung das adäquate Fördersystem konfigurieren.

 

PLASTPOL
Kielce, Polen
26. – 29. Mai 2015