Granulatförderung – Alarme zentral anzeigen lassen

Mit geringem Aufwand lassen sich Alarme aller am motan CONTROLnet angeschlossenen Systeme zentral und mobil überwachen.

20/02/2019

Mit geringem Aufwand lassen sich Alarme aller am motan CONTROLnet angeschlossenen Systeme zentral und mobil überwachen. Benötigt wird dazu neben dem neuen ALARMcollector lediglich ein internetfähiges Gerät mit einem der üblichen Browser.

Ungeplant stillstehende Maschinen sind, vor allem in hochautomatisierten Umgebungen, enorme Kostentreiber. Stillstände schlagen sofort bis auf die “bottom-line” der Kostenrechnung durch. Und – häufig noch gravierender: Sie stören mitunter umfangreiche Prozessketten und gefährden Lieferterminzusagen.

Probleme in der Materialförderung oder –dosierung schnell zu erkennen ist elementar, um die Produktivzeit der Maschinen zu maximieren. Eine sehr einfache und kostengünstige Lösung hat motan-colortronic mit dem kompakten ALARMcollector realisiert. Meldungen und Alarme aller mit dem Netzwerk CONTROLnet verbundenen Systeme visualisiert das Gerät auf beliebigen, internetfähigen PC, Tablets oder Smartphones. Responsive Anzeigeformate und Sortiermöglichkeiten, Exportfunktion und Archiv sorgen für die erforderliche Transparenz und Auswertemöglichkeiten. Die 21 verfügbaren Sprachen decken dabei alle relevanten Regionen ab. Parallel lassen sich auf Wunsch optische und/oder akustische Signalgeräte direkt am ALARMcollector anschließen.

Mit dieser Lösung erhalten Unternehmen die Möglichkeit, die Produktion auch ohne Leitstand digital zu überwachen. Die rein browserbasierte Lösung benötigt keine Softwareinstallationen auf den Endgeräten oder zusätzliche SCADA-Systeme. Die optionale drahtlose Datenübertragung (WLAN/WiFi) erhöht die Flexibilität zusätzlich.

Die Technologie eignet sich auch zur einfachen Nachrüstung vorhandener Anlagen als Retrofit. Eingriffe in die Gerätesteuerungen sind dazu nicht erforderlich.